Kontakt:
Schröter Bauelemente
Belziger Straße 6A
14822 Linthe

Tel:033844 507 69
Fax: 033844 708 63
mobil: 0172 723 10 85

Ebay-Shop

ab sofort können Sie in unserem ebay-shop Rain-Bird Produkte zu günstigen Preisen bekommen. Hier klicken!
Videos ansehen:
  • Aufbau von Beregnungssystemen
  • der richtige Fach-Installateur
  • Warum beregnen?
  • Rain-Bird stellt sich vor
  • Was ist Beregnung?
  • Wasser Sparen
  • Fragen und Antworten
Technik
Ein Bewässerungssystem ist eine technische Anlage, bestehend aus vielen verschiedenen Komponenten. In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen einen einführenden Überblick über die technischen Details einer solchen Anlage geben.
die Wasserquelle

Der Anfang aller Bewässerung ist natürlich die Wasserquelle. Diese kann der Anschluss an das öffentliche Leitungsnetz oder ein Brunnen sein. Wasserquelle ist aber nicht gleich Wasserquelle, auf die Leistung kommt es an. Welchen Druck kann die Wasserquelle bei welcher Durchflussmenge aufrechterhalten. Die Feststellung der Leistungsfähigkeit ist die Grundlage für die weitere Planung Ihres Beregnungssystems und bedarf daher hoher Genauigkeit. Als Fachbetrieb für Beregnungstechnik verfügen wir natürlich über Know-how und die Geräte zur Festlegung dieser Parameter. Übrigens die immer wieder auftauchenden Anleitungen zur Bestimmung der Leistungsfähigkeit von Wasserquellen mittels einfachem Manometer, Wassereimer und Stoppuhr können Sie getrost vergessen. Diese „Messverfahren“ sind nicht in der Lage Wasserdruck und Durchflussmenge simultan zu messen und daher unbrauchbar.

der Wassertransport

Grundsätzlich gelangt das Wasser durch ein Rohrsystem zu seinem Bestimmungsort. Zunächst kommen dazu in der Regel Kunststoffrohre zum Einsatz, von welchen flexible Abzweigschläuche zu den einzelnen Regnern, Sprühern oder Tropfrohren führen. Damit die Bewässerungsanlage langfristig funktioniert, muss das Rohrsystem natürlich unempfindlich gegen Wurzelwuchs und Stöße auf die Regner sein. Gerade die Verbindungsstellen sollten also von hoher Qualität sein wie Sie es von Rain-Bird-Bewässerungskomponenten erwarten können.

Bei größeren Gärten mit vielen Regnern reicht häufig die Leistungsfähigkeit der Wasserquelle nicht aus alle Regner gleichzeitig mit der nötigen Menge an Wasser zu versorgen. In diesen Fällen wird die Bewässerungsanlage in mehrere Einheiten unterteilt, welche dann einzeln, zeitlich hintereinander, mit Wasser versorgt werden. Hierzu werden Elektro-Magnetventile notwendig welche mittels einer elektronischen Steuerung automatisch geöffnet und geschlossen werden. Sie sehen also, eine gewissenhafte Planung der Beregnungsanlage ist kein Kinderspiel und sollte einem Fachbetrieb überlassen werden.

Mikro und Makro: die Beregnung

Der eigentliche Vorgang des Wasserausbringens kann in 2 Segmente eingeteilt werden. Die Mikrobewässerung ist auf die Wasserversorgung von Blumenbeeten, Pflanzenkübeln oder einzelnen Gewächsen ausgerichtet. Die Wasserdurchflussmengen sind dementsprechend gering. Das Wasser verlässt das Beregnungssystem durch Tropfschläuche, Tropfkörper, Mikro-Sprüher, Mikro-Versenkdüsen oder spezielle Wurzelbewässerer. Das Mikrobewässerungssystem ist flexibel aufgebaut und kann sehr leicht an veränderte Bepflanzungssituationen angepasst werden.

Demgegenüber ist ein Makroberegnungssystem starrer aufgebaut. Die hier benötigten Wassermengen und Drücke setzen fest installierte Rohrsysteme voraus, die im Boden fest installierten Regner können allerdings mithilfe passender Düsen an Ihre Aufgabe entsprechend angepasst werden. Makrobewässerung ist hauptsächlich zur Grünflächenberegnung vorgesehen, wo große Flächen mit viel Wasser versorgt werden müssen.

Die meisten Gärten verfügen sowohl über Grünflächen als auch über bewachsene Blumenbeete, Sträucher und Büsche. Natürlich deckt das Rain-Bird Bewässerungsprogramme sowohl den Mikro- als auch den Makrobereich ab, beide Segmente sind innerhalb einer Anlage leicht kombinierbar!

die Steuerung

Ihre ganze Stärke kann eine Beregnungsanlage erst ausspielen, wenn sie über eine leistungsfähige Steuereinheit verfügt. Mit ihr kann genau festgelegt werden wo und wie viel Wasser ausgebracht wird. Erst die Steuerung gibt Ihnen das gute Gefühl, eines gut versorgten Gartens, wenn sie nicht zuhause sind. Die Aufgabe der Steuerung ist es die verschiedenen Bewässerungskreise mit dem jeweils benötigtem Wasser zu versorgen. Dazu steuert sie Elektro-Magnetventile, welche dann wiederum den jeweiligen Bewässerungskreis mit der Wasserquelle verbinden. Die Kreise können dabei zeitlich hintereinander versorgt werden, was auch notwendig ist, falls die Wasserquelle nicht leistungsfähig genug ist, um für alle Beregnungskreise genügend Druck aufzubauen. Moderne Bewässerungssteuerungen, wie die von Rain-Bird, können mehrere Beregnungsprogramme für mehrere Beregnungskreise verwalten. Zusätzlich verfügen sie über die Möglichkeit Regensensoren auszuwerten, um auf Niederschlag zu reagieren und die Bewässerung zu stoppen oder zu unterbrechen. Damit ist eine bedarfsgerechte, effiziente und effektive Wasserversorgung leicht realisierbar.